Ausbildung in der Pflege

Der Beruf

Eine zukunftsgerechte Pflegeausbildung kann nicht mehr nur auf eine Lebensphase oder einen Versorgungsbereich ausgerichtet sein, sondern sollte für die umfassenderen Herausforderungen in der Pflege qualifizieren. Die generalistische Pflegeausbildung ist eine neu gestaltete Ausbildung, die die bisherigen Ausbildungen der Altenpflege, Gesundheits­und Krankenpflege und Gesundheits- und Kinderkrankenpflege verbindet.

Was genau bedeutet das?
Mit dem neuen Berufsabschluss „Pflegefachfrau" oder „Pflegefachmann" können die examinierten Fachkräfte in allen Pflegebereichen arbeiten. Ihr Ab­schluss ist im gesamten EU- Ausland anerkannt und ermöglicht Ihnen berufliche Flexibilität.
Durch die generalistische Ausbildung erhalten Sie ein umfassendes pflegerisches Verständnis, da es Ihnen ermöglicht, sich schnell in die jeweiligen Spezialgebiete mit ihren unterschiedlichen Anforde­rungen einzuarbeiten.

Ablauf:
In den ersten beiden Ausbildungsjahren werden alle Auszubildenden gemeinsam generalistisch unterrichtet und praktisch ausgebildet. Im dritten Jahr gibt es die Möglichkeit, die generalistische Ausbildung zur Pflegefachfrau oder zum Pflegefach­mann fortzusetzen oder die Pflegeausbildung mit den bekannten Abschlüssen in der Kinderkranken­oder Altenpflege zu vollenden.

Ausbildung

Die Ausbildung zur Pflegefachfrau oder zum Pflegefachmann dauert unabhängig vom Zeitpunkt der staatlichen Abschlussprüfung in Vollzeit drei Jahre.
Der theoretische Unterricht findet in unserem Pflegeausbildungszentrum Sanderbusch statt, welches über 110 Ausbildungsplätze verfügt, verteilt auf sechs Ausbildungskurse. Die Ausbildung beginnt im Jahr 2020 am 01. August und die darauf folgenden Jahre jeweils zum 01. Februar und 01. August eines Jahres.
Die praktische Ausbildung gliedert sich in Orientierungseinsatz, Pflichteinsatz und Vertiefungs­einsatz. Der erste Einsatz findet im Nordwest­Krankenhaus Sanderbusch statt und gliedert sich anschließend in mehrere Einsatzorte.
Mit dem Abschluss der Ausbildung wird die staatliche Anerkennung zur Pflegefachfrau oder zum Pflegefachmann erworben.

Und danach?
... können Sie sich in einem Fachgebiet spezialisieren, Fachweiterbildungen z.B. im Bereich Anästhesie und Intensiv absolvieren oder ein Studium der Medizinpädagogik, Pflegewissenschaften oder Pflegemanagement beginnen.

Ausbildungsvergütung

  1. Ausbildungsjahr ca. 1.140,69 €/brutto pro Monat
  2. Ausbildungsjahr ca. 1.202,07 €/brutto pro Monat
  3. Ausbildungsjahr ca. 1.303, 38 €/brutto pro Monat

Bewerbung

Zulassungsvoraussetzungen:
Sie sind:
• für den Beruf gesundheitlich geeignet
Verfügen über:
• einen Realschulabschluss (Sekundarabschluss 1)
• einen Hauptschulabschluss mit dem erfolg­reichen Abschluss einer zweijährigen Berufsausbildung oder einjährigen Assistenz­oder Helferausbildung in der Pflege
• ein Sprachniveau B2

Allgemeines zur Ausbildung

Unsere Gesundheits- und Krankenpflegeschule verfügt zurzeit über 110 Ausbildungsplätze, verteilt auf 5 Ausbildungskurse. Die Ausbildung beginnt jeweils am 01. Februar und am 01. August eines Jahres.

Auf Grundlage des Krankenpflegegesetzes hat die Landesschulbehörde der Berücksichtigung von Vornoten für die Notenfindung in der Abschlussprüfung in unserer Gesundheits- und Krankenpflegeschule zugestimmt.
Mit dem Abschluss der Ausbildung wird die staatliche Anerkennung als Gesundheits- und Krankenpflegerin bzw. Gesundheits- und Krankenpfleger erworben.

Kontakt:
Tel.: 04422 - 80 1047 | info@paz-sanderbusch.de

unterricht

Downloads

Flyer »Ausbildung in der Pflege« (PDF)

Team

Das Team